Sie möchten Motorboot fahren?

Für die Motorboot-Ausbildung benötigen Sie weniger Zeit als für einen Segelkurs. Sie können sich also mit geringerem Einsatz eine faszinierende Freizeitbeschäftigung erschließen, bei der es auch meist etwas ruhiger zugeht als beim Segeln. Jedoch sind zum Beispiel auch Manöver unter Motor manchmal recht anspruchsvoll, wenn es eng wird und der Wind kräftig weht.

Schnuppern Sie am besten erst einmal auf einer Motorbootfahrt mit Freunden oder während einer Praxisstunde bei uns in die Seefahrt unter Motor hinein! Wenn es Ihnen Spaß macht, stehen Ihnen verschiedene Wege offen:

-   Motorbootfahren Binnen
-   Motorbootfahren auf Küsten-/Seegewässern
-   Kombination Binnen + Küste/See
-   Fernkurse
-   Weitere Führerscheine 

Motorbootfahren Binnen

Wenn Sie auf Flüssen, Kanälen und großen Seen Motorboot fahren möchten, benötigen Sie als Bootsführer/in den amtlichen Sportbootführerschein-Binnen/Motor (SBF-Binnen/Motor). Dieser Führerschein ist auf den meisten Binnengewässern erforderlich zum Führen von Sportbooten mit einer Motorleistung über 11,03 KW / 15 PS (Rhein 3,68 KW / 5 PS). Kurs und Prüfung zum Sportbootführerschein-Binnen/Motor bestehen aus einem Praxis- und einem Theorieteil.

Wir bieten in Maasholm die Praxisausbildung in ein- oder zweistündigen Unterrichtseinheiten an. Wenn Sie noch keine oder nur geringe Vorkenntnisse haben, benötigen Sie in der Regel zwei Unterrichtseinheiten, die an verschiedenen Tagen absolviert werden sollten. Auf Wunsch sind natürlich weitere Fahrstunden möglich. 

Da die weitaus meisten Teilnehmer/innen an unseren Kursen für die Theorieausbildung unsere Fernkurse bevorzugen, bieten wir Theoriekurse zum Sportbootführerschein-Binnen / Motor vor Ort in Maasholm (eine Woche) nur nach Vereinbarung an. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen. Falls gewünscht, kann der Sportbootführerschein-Binnen/Motor später um einen Segelteil ergänzt werden.

Tipp:
Theorie-/Fernkurs SBF-See im Winter, Praxis dann in der Sommersaison!

zurück

Motorbootfahren in Küsten-/Seegewässern

Für das Motorbootfahren in Küsten- und Seegewässern ist der Sportbootführerschein-See (SBF-See) der Einstiegsführerschein. Sie werden vertraut gemacht mit den Verkehrsregeln auf See, Seemannschaft, Wetterkunde, den Grundkenntnissen der Navigation im Küstenbereich und grundlegenden Manövern unter Motor. Auf Küsten-/Seegewässern ist der Sportbootführerschein-See amtlich erforderlich für alle Segel- und Motoryachten mit einer Maschine von mehr als 11,03 KW/15 PS.

Wir bieten die Ausbildung zum Sportbootführerschein-See als einwöchigen Intensivkurs mit Fernkurs-Vorlauf, als Zweiwochenkurs oder als kompletten Fernkurs mit Abschlussseminar in Maasholm (verlängertes Wochenende) an.

Bevor Sie Ihren ersten größeren Fahrten als Schiffsführer/in eines Motorbootes unternehmen, sollten Sie  auf Törns mit erfahreneren Skippern unterwegs gewesen sein. Das gilt in besonderem Maße für die Nordsee und andere Tidengewässer. Denn die Anforderungen des Sportbootführerschein-See gehen in der Theorie nicht über navigatorische Grundkenntnisse und in der Praxis nicht über einfache Manöver in ruhigen Bereichen hinaus. Oder Sie beginnen zunächst mit einem kleinen Boot in geschützten Buchten, auf den Ostseefjorden, in Küstennähe. Auch ein spezielles Manöver- / Skippertraining bei uns kann einige Erfahrung vermitteln.

Tipps:
Theorie-/Fernkurs SBF-See im Winter, Praxis dann in der Sommersaison!
-  Einwöchiger Crashkurs in Maasholm mit Vorbereitung per Fernkurs!

zurück

Kombination Binnen + Küste/See

Falls Sie von vornherein beide Führerscheine anstreben, empfiehlt es sich, mit dem Sportbootführerschein-See zu beginnen. Die Praxisprüfung zum Sportbootführerschein-See wird Ihnen für den Sportbootführerschein-Binnen/Motor anerkannt, so dass sie für den Binnenschein dann die Praxisausbildung und auch die Praxisprüfung nicht mehr absolvieren müssen.

zurück

Fernkurse

Die entspannte und effektive Art, die Theorieausbildung zu absolvieren, sind unsere Fernkurse, die Sie jederzeit beginnen können. Sie belegen einen solchen Kurs zur Sportbootführerschein-Binnen-Theorie beispielsweise im Winterhalbjahr und kommen dann für ein verlängertes Wochenende nach Maasholm. Wir besprechen Ihre Fragen zum Prüfungsstoff, wiederholen die erforderlichen Knoten und absolvieren die Praxisausbildung. Am Samstag findet dann die Prüfung  statt (Theorie + Praxis; zentrale Prüfung auswärts).

Möchten Sie beide Führerscheine absolvieren, sollten Sie überlegen, ob ein günstiger Kombinations-Fernkurs Sportbootführerschein-See und –Binnen/Motor für Sie in Frage kommt, bei dem Sie einiges an Zeit und Kosten sparen können.

zurück

Weitere Führerscheine

Aufbauend auf dem Sportbootführerschein-See können Sie für den Seebereich zusätzliche Führerscheine erwerben.
Für Fahrzeuge zwischen 15 und 25 m Länge gibt es im Binnenbereich ebenfalls besondere Führerscheine. Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, fragen Sie uns gern!

Tipp:
-  Halten Sie nach Erwerb eines Führerscheins Ihre Ausbildung nicht für beendet, sondern üben Sie öfter auch sonst weniger gefahrene Manöver. Zum weiteren Training kann ein spezielles Skipper-/Manövertraining eine gute Sache sein.

zurück